Künstliche befruchtung für single frauen Frau sucht bekanntschaft

durch  |  04-Apr-2016 03:50

In der Öffentlichkeit war die Technik mehr als umstritten und von angesehenen medizinischen Fakultäten wurde sie als „unmoralisch" bewertet.Angewandt wurde sie trotzdem.[1] In Deutschland ließ die Bundesärztekammer 1970 erstmals eine Befruchtung von Eizellen durch Samenspenden offiziell zu.Auch hier bewegten sich die Gynäkologen zunächst in einer rechtlichen Grauzone.

Künstliche befruchtung für single frauen-45

Geschätzt wird, dass weltweit und auch in Deutschland schon lange vorher mit Samenspenden befruchtet wurde. Die Gesetze entwickelten sich langsamer als die Technik und das Verfahren war einfach. Sogar eine Samenbank lässt sich technisch in jedem Hobbykeller betreiben: Man braucht nicht mehr als ein paar junge und gesunde Spender, einige Metallbehälter und etwas flüssigen Stickstoff, um das frische Sperma bei minus 196 Grad Celsius einzufrieren. Die erste Samenbank wurde 1971 in New York eröffnet, bald folgten dann die ersten in Europa.[2] Zu den Pionieren gehörten Belgien und die Niederlande.

Genaue Daten liegen nicht vor – wegen der Einfachheit der Technik begannen mehrere geburtsmedizinische Kliniken schnell mit ersten Versuchen.

Ab etwa 1910 wurde das Verfahren auch in Deutschland angewandt.

Die ersten künstlichen Befruchtungen wurden an Tieren vorgenommen.

1780 konnte der italienische Priester Lazzaro Spallanzani eine Hündin künstlich befruchten, in dem er ihr Sperma in die Gebärmutter spritzte.

Forum-Mitarbeiter anzeigen